Shortcuts
Bitte warten Sie, bis die Seite geladen ist.
LiberoBanner . Default .
PageMenu- Hauptmenü-
Page content

Katalogdatenanzeige

Bauteile wiederverwenden: ein Kompendium zum zirkulären Bauen

Bauteile wiederverwenden: ein Kompendium zum zirkulären Bauen
Exemplarinformationen
Barcode Signatur Bandzählg. Zweigstelle Status Fällig am Vorm.
01386257 GA 60
  Fachbibliothek Technik . Verfügbar .    
. Katalogdatensatz452328 ItemInfo Datensatzanfang . Katalogdatensatz452328 ItemInfo Seitenanfang .
Kataloginformation
Feldname Details
Medientyp M
Sprache ger
Name Stricker, Eva ¬[Herausgeber]¬
Brandi, Guido ¬[Herausgeber]¬
Sonderegger, Andreas ¬[Herausgeber]¬
Angst, Marc ¬[Herausgeber]¬
Buser, Barbara ¬[Herausgeber]¬
Massmünster, Michel ¬[Herausgeber]¬
Körperschaft Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften / Institut Konstruktives Entwerfen ¬[Herausgeber]¬
Baubüro in situ AG ¬[Herausgeber]¬
Zirkular GmbH ¬[Herausgeber]¬
T I T E L Bauteile wiederverwenden
Titelzusatz ein Kompendium zum zirkulären Bauen
Verfasserangabe Hrsg.: Institut Konstruktives Entwerfen, ZHAW Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Eva Stricker, Guido Brandi, Andreas Sonderegger ; Baubüro in situ AG und Zirkular GmbH, Marc Angst, Barbara Buser, Michel Massmünster
Veröffentlichungsangaben $aZürich$bPark Books$c[2021]
Erscheinungsjahr 2021
Umfang 343 Seiten
Illustr. Inhalt Illustrationen
Anmerkungen ca. 300 farbige und 50 s/w-Abbildungen
ISBN ISBN 978-3-03860-259-0 Hardback: EUR 58.00
Stichwörter Architektur
Inhaltliche Zusammenfassung Das Bauen mit wiederverwendeten Bauteilen ist derzeit eines der meistbeachteten Phänomene der europäischen Architekturdiskussion. Wenn Bauelemente, die noch jahrzehntelang halten, nicht zerstört, sondern für neue Bauten wiederverwendet werden, spart das nicht nur Ressourcen. Es reduziert auch drastisch den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen in der Erstellungsphase von Bauten. Dieses sogenannte zirkuläre Bauen bringt eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Fragen mit sich - von technischen und energetischen bis hin zu rechtlichen Aspekten. Dies gilt in der Gegenwart noch vermehrt, obwohl das Phänomen selbst auf eine uralte Traditionslinie zurückblickt - schon vor Jahrtausenden wurden verfallende Bauten für neue Bautätigkeit ausgeschlachtet. Dieses Buch bietet ein umfassendes Kompendium, das allen Fragen zur Wiederverwendung von Bauteilen im Detail nachgeht. Sie werden anhand eines konkreten Beispiels durchgespielt: der Kopfbau K 118 auf dem Winterthurer Lagerplatz, das bislang grösste Gebäude der Schweiz, das mehrheitlich aus wiederverwendeten Bauteilen besteht. Seit 2018 wird dieses einmalige Pilotprojekt im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts hinsichtlich architektonisch-konstruktiver, energetischer, ökonomischer, prozessualer und rechtlicher Fragen ausgewertet. Alle Ergebnisse sind in diesem Buch versammelt und inhaltlich wie visuell auf höchst anschauliche Weise aufbereitet.Mit Beiträgen von Andreas Abegg, Marc Angst, Oya Atalay Franck, Guido Brandi, Barbara Buser, Arne van de Capelle, Michael Eidenbenz, Nathanea Elte, Deborah Fehlmann, Michael Ghyoot, Pascal Hentschel, Meinrad Huser, Marc Loeliger, Michel Massmünster, Annatina Menn, Ákos Moravánszky, Kerstin Müller, Andreas Oefner, Katrin Pfäffli, Michael Pöll, Tina Puffert, François Renaud, Barbara Rentsch, Oliver Seidel, Andreas Sonderegger, Eva Stricker, Cyrille Veron und Barbara Zeleny.
Schlagwörter Bauteil
Wiederverwendung
Bauwerk
Neubau
Altbau
Kataloginformation452328 Datensatzanfang . Kataloginformation452328 Seitenanfang .
Vollanzeige Katalogdaten 

Auf diesem Bildschirm erhalten Sie Katalog- und Exemplarinformationen zum ausgewählten Titel.

Im Bereich Kataloginformation werden die bibliographischen Details angezeigt. Per Klick auf Hyperlink-Begriffe wie Schlagwörter, Autoren, Reihen, Körperschaften und Klassifikationen können Sie sich weitere Titel des gewählten Begriffes anzeigen lassen.

Der Bereich Exemplarinformationen enthält zum einen Angaben über den Standort und die Verfügbarkeit der Exemplare. Zum anderen haben Sie die Möglichkeit, ausgeliehene Exemplare vorzumerken oder Exemplare aus dem Magazin zu bestellen.